Referenzen

Zahlreiche regionale Unternehmen und Wissenschaftler*innen haben auf dem Campus Bielefeld die für sie idealen Partner*innen gefunden und erfolgreiche Forschungskooperationen gestartet. Die folgenden Referenzen zeigen die ganze Vielfalt möglicher Kooperationsprojekte.

Mensch-Maschine-Interaktion

AVIKOM – Audiovisuelle Unterstützung durch kognitives und mobiles Assistenzsystem

Im Rahmen des AVIKOM-Projekts wird eine intelligente Datenbrille um ein akustisches Assistenzsystem ergänzt und für den industriellen Einsatz angepasst. Vier Projektpartnerunternehmen integrieren das System anschließend in die bestehende Arbeitsinfrastruktur und bringen unterschiedliche Einsatzbereiche ein, die kombiniert ein breites Spektrum wesentlicher Anwendungsbereiche für mobile Assistenzsysteme abdecken. Dabei handelt es sich um Einsatzgebiete in der Intralogistik, der manuellen Montage und der Bedienung industrieller Maschinen sowie um das Anlernen neuer Beschäftigter.

zur Projekt-Website

Fördergeber

Logo bmbf_found Logo ESF

Kooperationspartner

Logo ISyM Logo IHK-OWL Logo BOW Logo FischerPanda Logo mit Systemarmaturen Logo owl maschinenbau Logo Bethel Logo Dreckshage Logo Arbeits- und Organisationspsychologie Logo Euscher
Materialforschung

CiMT – Centrum für interdisziplinäre Materialforschung und Technologieentwicklung

Im CiMT werden das „Bielefelder Institut für angewandte Materialforschung“ (BIfAM) der Fachhochschule und das „Bielefeld Institute for Nanoscience“ (BINAS) der Universität zu einer kompletten F&E-Plattform der Materialforschung ausgebaut. Das strategische Ziel des CiMT ist, die komplementären Stärken der beiden Hochschulen zu verbinden und die anwendungsorientierte Materialforschung in der Partnerschaft mit technologisch führenden Unternehmen der Region für bessere Produkte und Produktionsprozesse zu nutzen.

zur Projekt-Website

Fördergeber

Logo EFRE_Foerderhinweis Logo EFRE NRW 2014-2020

Kooperationspartner

Logo CNC Speedform BIfAM Logo Logo Miele Logo LaVision-Biotec Logo BINAS
Mensch-Maschine-Interaktion und KI

KI Grid – Entwicklung und Validierung eines KI-basierten Systems zur autarken Steuerung von intelligenten zellulären Systemen

Die Entwicklung einer KI zur autarken und netzdienlichen Steuerung von zellulären elektrischen Netzen ist das Ziel des Projektes KI Grid. Dazu wird als Demonstrator eine intelligente Ladesäule für Elektrofahrzeuge entwickelt, welche die Eingangsdaten für das KI-System bereitstellt. Die Steuerung der elektrischen Netzkomponenten durch das KI-System bildet die Basis für ein nachhaltiges Energienetz der Zukunft

zur Projekt-Website

Fördergeber

Logo EFRE NRW 2014-2020 Logo EU-Emblem mit Hinweis auf die EU

Kooperationspartner

Logo Stadtwerke Bielefeld Logo Westaflex Logo ITES
Smart Products and Services

ViRDiPA – Virtual Reality basierte Digital Reusable Learning Objects in der Pflegeausbildung

Dieses Verbundprojekt der Universität Bielefeld, der FH Bielefeld, der Hochschule Emden/Leer und des Vereins „Neue Wege des Lernens” verfolgt die Entwicklung, Evaluation und Erprobung eines Blended-Learning-Qualifizierungskonzeptes zum Einsatz von VR-Technologie in der Pflegeausbildung. Die Erprobungsgruppe bilden 18 Mitarbeiter*innen aus der Pflegeschule des Ev. Klinikums Bethel, dem Bildungszentrum für Gesundheits- und Sozialberufe der Stiftung St. Johannisstift Paderborn und der Akademie für Gesundheitsberufe der Mühlenkreiskliniken.

zur Projekt-Website

Fördergeber

Logo Bundesministerium für Bildung und Forschung

Kooperationspartner

Logo Hochschule Emden-Leer Logo Evangelisches-Klinikum-Bethel Logo Neue Wege des Lernens e.V. Logo St. Johannisstift
Smart Products and Services

ML4pro² – Maschinelles Lernen für die Produktion und deren Produkte

Ziel des Projektes ist es, maschinelles Lernen (ML) für intelligente Produkte und Produktionsverfahren verfügbar zu machen. Dazu werden die ML-Verfahren der im Projekt betrachteten 12 industriellen Use Cases aus den Themenfeldern „Predictive Maintenance“, Prozessoptimierung und „Predictive Quality“ in eine modulare ML-Toolbox eingebracht. Auf dieser Basis generiert die ML-Toolbox anwendungsspezifische Beispielimplementierungen, so dass Unternehmen mit ähnlichen Fragestellungen schneller zu einer eigenen Lösung kommen.

zur Projekt-Website

Fördergeber

Logo itsOWL Logo MWIDE NRW

Kooperationspartner

Logo CoR-Lab Logo BENTELER Logo Hanning-Elektro-Werke Logo Hesse Mechatronics Logo Lenze Logo Weidmueller Logo Miele
Biotechnologie

IIT Biotech Gmbh

Die Verfügbarkeit unterschiedlicher Plattformen für die Hochdurchsatzsequenzierung, sowie die enge Kooperation mit der Bioinformatik bietet ihnen die Möglichkeit, bei der IIT Biotech ihre Probe nach ihrer individuellen Fragestellung professionell sequenzieren und analysieren zu lassen.

zur Projekt-Website
Biotechnologie/Data Science

de.NBI – German Network for Bioinformatics Infrastructure

The 'German Network for Bioinformatics Infrastructure – de.NBI' is a national, academic and non-profit infrastructure supported by the Federal Ministry of Education and Research providing bioinformatics services to users in life sciences research and biomedicine in Germany and Europe. The partners organize training events, courses and summer schools on tools, standards and compute services provided by de.NBI to assist researchers to more effectively exploit their data.

zur Projekt-Website
Smart Products and Services

Mediablix – IIT GmbH

Die MEDIABLIX – IIT GmbH enstand im Jahr 2006 im Rahmen einer durch das BMWi geförderten Existenzausgründung in enger Anbindung an die Universität Bielefeld. Unser interdisziplinäres Expertenteam erforscht und untersucht seit über 12 Jahren den Einfluss unterschiedlichster Faktoren (Bild, Text, Präsentationsart, usw.) auf die Wahrnehmung des Menschen. Mit der MEDIABLIX – IIT GmbH holen Sie sich wissenschaftlich ausgebildete und erfahrene Experten aus den Bereichen (Neuro-)Informatik, Psychologie, Marketing, Statistik und Linguistik an die Seite. Das Team sieht sich in der Rolle eines Dienstleisters und Beraters, bei dem die Bedürfnisse der Menschen im Vordergrund stehen (“Usability wird für den Menschen gemacht”).

zur Projekt-Website
Gesundheit und Pflege

Kompetenzzentrum Soziale Dienste

Das Kompetenzzentrum Soziale Dienste führt Evaluationen, angewandte Forschung, Praxisentwicklung und Beratung in den verschiedenen Feldern Sozialer Arbeit durch. Als sozialpädagogisches Forschungsinstitut leisten wir Beiträge - zu einer fachlichen Profilierung professioneller Praxis - zu einer qualifizierten Weiterentwicklung von Organisationsstrukturen - zur Reflexion und Gestaltung sozialpolitischer Kontexte - zu einer systematischen Fokussierung der AdressatInnenperspektive Wir arbeiten im Auftrag von freien Trägern der Jugendhilfe, Verbänden und anderen Organisationen der Sozialwirtschaft sowie öffentlichen Verwaltungen auf kommunaler, Landes- und Bundes-Ebene.

zur Projekt-Website
Gemeinsam
Zukunft
Gestalten

Angebote für Unternehmen

Unser Ziel ist einfach: Wir möchten, dass Ihr Unternehmen von unserer einmaligen wissenschaftlichen Expertise profitiert und selbst einen Beitrag zur wissenschaftlichen Erforschung wichtiger Themengebiete beiträgt. Zu diesem Zweck haben wir ganz unterschiedliche Formate ins Leben gerufen, über die wir gemeinsam Lösungen für die Herausforderungen der Zukunft finden. Ob zeitlich begrenzte Projekte, langfristige Kooperationen oder eine strategische Partnerschaft: Sie haben die Wahl!

mehr Erfahren